Dojo Regeln

Dojo Regeln (Hausordnung)

§ 1 Beim Betreten und beim Verlassen des Dojos (Trainingsraums) sollen sich alle Trainingsteilnehmer verbeugen.

§ 2 Straßenschuhe sind im Eingangsbereich auszuziehen.

§ 3 Ohne Erlaubnis des Lehrers darf während des Unterrichts die Trainingsfläche weder betreten noch verlassen werden.

§ 4 Pünktliches Erscheinen zur Trainingsstunde ist wichtig. Sollte es zu einer Verspätung oder zum Vorzeitigen Abbruch kommen, ist der Sensei/Sempai zu informieren.

§ 5 Zum Gruß vor dem Sensei (Lehrer/in) und den jeweiligen Trainingspartnern haben sich die Trainingsteilnehmer zu verbeugen.

§ 6 Die Trainingsteilnehmer müssen ihren Körper sauber halten, die Finger- und Zehennägel sollen kurz geschnitten sein.

§ 7 Jeglicher Schmuck ist vor dem Training abzulegen.

§ 8 Lange Haare müssen während des Trainings zusammengebunden werden.

§ 9 Trainiert wird in einem weißen, sauberen und gebügelten Karate-Gi. Ein Emblem
der Kaihatsu Karate Schule und/oder das Verbandsemblem dürfen an dem Karate- Gi angebracht sein.

§ 10 Trainierende nachfolgender Trainingsgruppen dürfen erst nach Ende der vorherigen Stunde die Dojofläche (Tatami) betreten.

§ 11 Essen und Trinken ist auf den Dojomatten nicht gestattet.

§ 12 Während des Trainings dürfen keine Kaugummis oder sonstige Lebensmittel verzehrt werden.

§ 13 Rauchen, Fluchen und Schreien ist im Dojo verboten.

§ 14 Das Mitbringen von Tieren ist im Dojo nicht erlaubt.

§ 15 Nach Alkoholgenuss oder dem Genuss sonstiger berauschender Mittel ist das Training verboten.