Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Karateschule Kaihatsu Karate Brauer (Inhaber: Dr. Michael Brauer)

Allgemeines

1.1. Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandsteil sämtlicher Mitgliedsverträge zwischen Kaihatsu Karate Brauer und dem Kunden/Schüler. Dies gilt auch für etwaige neue Leistungsangebote und bei Erwerb einer 10-er Karte.

1.2. Der Kunde/Schüler bestätigt, dass zum Vertragsabschluss keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorliegen, die die Teilnahme an der sportlichen Aktivität ausschließen oder nur erschweren, sowie er nimmt ausschließlich auf eigene Verantwortung am Training bzw. am Kurs teil und trägt die zivil- und strafrechtliche Verantwortung über die ihm und den von ihm verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Kaihatsu Karate Brauer und sein Inhaber haftet nicht für Verletzungen oder Krankheiten, die sich der Kunde/Schüler in Ausübung
der Kampfsportarten zuzieht.

1.3. Der Ausbildungsvertrag berechtigt zur Teilnahme der gebuchten Kurse innerhalb der Trainingsstätte von Kaihatsu Karate Brauer. Eine Nichtteilnahme berechtigt nicht zur Beitragskürzung oder Rückforderung.

1.4. Die Mitgliedschaft ist nicht auf andere Personen übertragbar. Bei nicht vorhersehbaren Ausfallzeiten oder Unterbrechungen durch Krankheit, Urlaub oder sonstige dringende Verhinderungen wird die Verpflichtung zur Entrichtung des Mitgliedsbeitrages nicht berührt. Bei längerer Erkrankung (mindestens 4 Wochen) kann gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes eine Unterbrechung des Vertrages der Gestalt erfolgen, dass sich die Mitgliedschaft um die Dauer der Unterbrechung verlängert. Bei einer Dauererkrankung mit nicht absehbarer Wiedergenesung
(länger als 6 Monate) die ebenfalls ärztlich nachgewiesen werden muss, besteht ein Anspruch auf Beendigung des Vertrages zum Zeitpunkt der ärztlichen Feststellung der Dauererkrankung.

1.5. Die Aufsichtspflicht gegenüber den Schülern beginnt mit dem Beginn der gebuchten Unterrichtseinheit und endet mit dem Ende dieser.

1.6. Das Trainingspersonal ist berechtigt, zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes sowie der Ordnung und Sicherheit in der Trainingsstätte von Kaihatsu Karate Brauer, Weisungen zu erteilen. Den Weisungen ist Folge zu leisten.

1.7. Es ist strengstens untersagt, verbotene Waffen, Arzneimittel, Drogen oder sonstige leistungssteigernde Präparate in die Trainingsstätte von Kaihatsu Karate Brauer mitzubringen. Ebenso ist es strengstens untersagt, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich anderen Mitgliedern anzubieten, zu vermitteln oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen. Bei einem Verstoß gegen diese Verbote ist Kaihatsu Karate Brauer zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegenüber dem Mitglied bleibt
insoweit ausdrücklich vorbehalten.

1.8. Kaihatsu Karate Brauer und sein Inhaber übernimmt keine Haftung für den Verlust oder die Beschädigung von Wertgegenständen außerhalb der gesetzlichen Bestimmungen.

1.9. Im Falle einer Verlegung der Schulungsräume in zumutbarer Entfernung zum Wohnort des Kunden/Schülers bleibt der Ausbildungsvertrag bestehen. Eine Adressenänderung des Mitgliedes ist der Kaihatsu Karate Brauer umgehend mitzuteilen. Kosten für die etwaige Ermittlung einer neuen Anschrift sowie Mahngebühren im Falle des Verzuges von € 30,00 pro Mahnung sind von dem Mitglied zu erstatten.

1.10. Die Trainingszeiten und angebotene Kurse sind auf der Webpage https://martial.brandcrock.com/trainingszeiten aufgeführt. Eine Schließung der Kampfsportschule an gesetzlichen Feiertagen sowie wegen besonderer betrieblicher Erfordernisse (Reparaturarbeiten etc.) bleibt ausdrücklich vorbehalten.

1.11. Die Öffnungszeiten und Kursangebote werden durch Kaihatsu Karate Brauer bestimmt. Änderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Karateschule bleibt während der Schulferien sowie an gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Während der Ferien kann ein reduziertes Kursangebot erfolgen. Ein Anspruch auf Unterricht während dieser Zeiträume besteht aber nicht.

1.12. Die traditionellen Werte der Kampfsportarten, wie Respekt, Disziplin, Verantwortlichkeit, Ehre, stehen im Vordergrund und sind zu pflegen und zu wahren. Die Anwendung der Kampfsportarten außerhalb der Trainingsstätte von Kaihatsu Karate Brauer darf nur zu Zwecken der Selbstverteidigung erfolgen.

2. Beiträge

2.1. Die aktuelle Preisliste ist dem Vertrag angehängt. Über notwendige Preisanpassungen wird der Kunde in Textform informiert. Eine Erhöhung der monatlichen Beiträge berechtigt zur Sonderkündigung.

2.2. Die Monatsbeiträge werden per Lastschriftverfahren zum 1. eines jeden Monats eingezogen. Bei Vertragsbeginn kann dies im 1. Monat verzögert bzw. kumuliert im Folgemonat erfolgen.

2.3. Die Bezahlung vom Kunden separat gebuchter Kurse und bestellte Budo-Ausstattung können ebenfalls per Lastschriftverfahren erfolgen.

2.4 Ist eine Lastschrift durch Verschulden des Kunden nicht durchführbar, so werden die hierdurch anfallenden Gebühren der Bank, sowie gegebenenfalls anfallende Mahngebühren dem Kunden in Rechnung gestellt. Sollte ein Mitglied mit mehr als 2 Monatsbeiträgen im Verzug sein, so ist Kaihatsu Karate Brauer zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt hiervon unberührt.

3. Kündigung

3.1. Der Ausbildungsvertrag verlängert sich jeweils um die gewählte Laufzeit, wenn er nicht zuvor schriftlich gekündigt wird. Bei einem Halbjahresvertrag beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat zum Monatsende, bei einem Jahresvertrag beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende.

3.2. Die Kündigung muss in Schriftform erfolgen.